Arbeitswelt-Monitor „Arbeiten in der Corona-Krise“ – dritte Befragungsrunde gestartet

(19.04.2021)

Seit April 2020 erhebt der "Arbeitswelt-Monitor: Arbeiten in der Corona-Krise", welche Folgen die Pandemie für das Arbeitsleben hat. Es ist ein gemeinsames Projekt der Universität Osnabrück und des Netzwerks der Kooperationsstellen Hochschulen – Gewerkschaften in Niedersachsen und Bremen.

Ziel des Projekts ist es, die Erfahrungen der Menschen in verschiedenen Bereichen der Arbeitswelt zu erfassen und ein Bild der Auswirkungen der Corona-Krise in verschiedenen Branchen und Berufsfeldern zu zeichnen.

Am 6. April 2021 ist die dritte bundesweite Befragungsrunde gestartet. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele von Euch sich daran beteiligen und einmal etwa 15 Min. Zeit dafür nehmen.
https://www.arbeit-corona.uni-osnabrueck.de/

Ihr könnt diesen Aufruf gerne auch an andere Interessierte weiterleiten.

In der ersten Befragungsrunde im April und Mai 2020 haben sich rund 12.000 Menschen an der Befragung beteiligt. Ergebnisberichte und weitere Informationen rund um das Projekt sind auf der Homepage der Kooperationsstelle Osnabrück zu finden:
https://www.kooperationsstelle-osnabrueck.de/aktuelles/news/news-details/arbeiten-in-der-corona-krise



Druckansicht