Aktionswoche #ORGANiCEsolidarity

(28.09.2020) Jugendaktionswoche der IG Metall: Auf die Strae fr eine gute Ausbildung, ein gutes Studium und bezahlbaren Wohnraum

Mitten in der Corona-Krise setzen sich junge Metallerinnen und Metaller fr ihre Rechte ein:
Unter dem Motto "ORGANiCEsolidarity" ruft die IG Metall Jugend in der Woche vom 28.9.-02.10. bundesweit zu Aktionen auf. Ziel ist es, auf die Situation von Auszubildenden und Dual-Studierenden whrend der Corona-Pandemie aufmerksam zu machen.

"Wir mssen verhindern, dass Auszubildende und Dual-Studierende die Leidtragenden dieser Krise sind. Darber gilt es die ffentlichkeit aufzuklren und zu sensibilisieren. Wir wollen nicht die "Generation Corona" werden", so Alina Krehle, Dual-Studierende in der IG Metall Jugend Bremen.

In Bremen finden in dieser Aktionswoche unterschiedliche Aktionen und Aktivitten statt, sowohl innerhalb als auch auerhalb der Betriebe:
- Im Mercedes Benz Werk in Bremen wird im Rahmen der Begrungsrunden der neuen Auszubildenden gefeiert, dass trotz Corona-Krise wieder 150 Auszubildende und Dual-Studierende eingestellt worden sind.
- Vor der Lrssen Werft machen sich Auszubildende und Dual-Studierende fr die bernahme von Fahrtkosten zur Berufsschule stark.
- Bei der Gestra GmbH in Findorff gibt es eine breit angelegte Befragung aller Auszubildenden und Dual-Studiereden zu ihrer aktuellen Situation, um im Betrieb einen strkeren Dialog mit der Jugend zu frdern.

Hinzu kommen zwei ffentliche Aktionen, zu denen wir Sie herzlich einladen:
- Dienstag, 29.09.2020 um 13.00 Uhr, Airbus Allee 1
Kundgebung der Auszubildenden und Dual-Studierenden von Airbus fr den Erhalt von Ausbildungs- und Studienpltzen und die bernahme nach der Ausbildung. Diese Kundgebung findet im Kontext des laufenden Konflikts um den vom Konzern geplanten Abbau von Arbeits- und Ausbildungspltzen statt.

- Mittwoch, 30.09.2020 um 17.30 Uhr, Marktplatz in Bremen
Kundgebung des Ortsjugendausschusses der IG Metall Bremen. Mit vielen kreativen Ideen machen Auszubildende und Dual-Studierende aus verschiedenen Bremer Betrieben auf ihre Themen, u. a. Absicherung der betrieblichen Ausbildung und des Dualen Studiums, der bernahme nach der Ausbildung und des bezahlbaren Wohnraums, aufmerksam.

"Die Zukunft der Ausbildung und des Dualen Studiums ist auch ein gesellschaftspolitisches Thema, denn es geht hier letztlich auch um die Frage der Zukunft unserer Betriebe und unserer Stadt", so Joao Maia, Jugendsekretr der IG Metall Bremen. "Gerade in der aktuellen Krisenzeit sind Politik und Arbeitgeber aufgefordert, Auszubildende und Dual-Studierende zu schtzen. Der technologische Wandel kann in Deutschland nur mit Investition in die Zukunft geschafft werden. Deswegen muss in eine gute Ausbildung und Studium investiert werden".



Druckansicht

Solidarität erfahrbar machen

IG Metall Bremen
Bahnhofsplatz 22 -28
28195 Bremen
Telefon 0421 33 55 9-0
Fax 0421 32 42 13
bremen@igmetall.de
www.bremen.igmetall.de